0621 10797-0 info@bze-mannheim.de facebook

Gepr. Handelsfachwirt/-in (IHK)

Der Einstieg in die mittlere Führungsebene im Handel

Mit uns ins nächste Kapitel Ihrer beruflichen Qualifikation!

Lehrgangsvorstellung

Durch die Qualifikation zum / zur geprüften Handelsfachwirt/-in (IHK) eröffnen sich Ihnen viele neue Möglichkeiten.

Handelsfachwirte bekleiden in Unternehmen häufig Schlüsselpositionen, in denen Flexibilität, Kreativität und Eigeninitiative gefragt sind.

In der mittleren Führungsebene erwartet Sie ein hohes Maß an Verantwortung und selbstständiger Arbeit.

Die abendlichen Unterrichtsstunden des Lehrgangs sind zudem so gewählt, dass die Fortbildung berufsbegleitend erfolgen kann.

Weitere Informationen zu dieser Aufstiegsprüfung erhalten Sie auch auf der offiziellen IHK-Seite

Profitieren auch Sie von einem Konzept, das sich seit mehr als 25 Jahren bewährt hat!

Ihre berufliche Zukunft !

Zulassungsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:

(1) Zur ersten schriftlichen Teilprüfung nach § 3 Absatz 2 und 3 ist zuzulassen, wer

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen

Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin oder in einem anerkannten

kaufmännisch-verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige

Berufspraxis oder

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin und danach eine

mindestens dreijährige Berufspraxis oder

  1. den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine

mindestens zweijährige Berufspraxis oder

5. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

(2) Zur zweiten schriftlichen Teilprüfung nach § 3 Absatz 2 und 4 ist zuzulassen, wer die erste schriftliche

Teilprüfung abgelegt hat, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

(3) Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten
im institutionellen oder funktionellen Handel erworben sein und inhaltlich wesentliche Bezüge
zu den in § 1 Absatz 2 genannten Aufgaben haben.

(4) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf

andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit)

erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Den Anschluss bilden Fortbildungsmöglichkeiten wie Geprüfte/r Betriebswirtin/Betriebswirt (IHK) oder auch ein Hochschulstudium, zu welchem Sie der Abschluss befähigt.

Der Lehrgang ist über Meister-BAföG förderbar.
Nähere Informationen finden Sie hier.

HFW 29
Fortbildungslehrgang  Geprüfte Handelsfachwirtin – Geprüfter Handelsfachwirt (IHK) 

Sehr geehrte Weiterbildungswillige,

Sie planen Ihre berufliche Zukunft.
Die Forderungen von Wirtschaft und Politik nach Bildung und Weiterbildung stimmen mit Ihren Absichten überein, denn lebenslanges Lernen wird heute immer selbstverständlicher.
 

Im Jahr 1990 starteten wir mit dem ersten Handelsfachwirtlehrgang HFW 1, nun sind wir bei unserem neuen Lehrgang HFW 29 angekommen, der am 13. Mai 2019 begonnen hat.

Wir werden Ihnen mit unserer ganzen Erfahrung zur Seite stehen, denn ein berufsbegleitendes Studium ist eine besondere Herausforderung.

Der Lehrgang findet statt, es sind aber noch Plätze frei, Einstieg ist noch möglich bis zum 30. August!!!

Falls Sie Fragen zum Lehrgang haben, vereinbaren Sie bitte ein Beratungsgespräch über unser Sekretariat, 0621 10797-10.

Manfred Biebel                Adam Jarosch
Geschäftsführer              Lehrgangsleiter

 

Zum Kontaktformular

Fragen & Antworten

Für wen ist dieser Lehrgang geeignet?

Handelsfachwirtinnen und Handelsfachwirte bilden nach der kaufmännischen Erstausbildung den konsequent nächsten Schritt in der beruflichen Fort-und Weiterbildung.

Daher richtet sich der Kurs speziell an solche Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche den nächsten Schritt ihrer beruflichen Karriere ergreifen möchten.

Hierbei beraten wir Sie und helfen sehr gerne weiter.

Welche finanziellen Fördermöglichkeiten gibt es für diesen Lehrgang?

Förderungsmöglichkeit über Meister-BAföG.

Nähere Informationen hierzu, finden Sie unter
diesem Link: https://www.aufstiegs-bafoeg.de/

Kann ich auch nach Lehrgangsbeginn noch einsteigen?

In der Regel ist ein laufender Kurseinstieg möglich. Wir behalten uns jedoch vor, immer je nach Einzelfall zu entscheiden.

Wie lange dauert der Lehrgang?

Der Lehrgang dauert 18 Monate.

Wann findet der Unterricht statt?

Der Unterricht findet immer montags und mittwochs von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr statt.

Was kostet die Teilnahme am Lehrgang?

Die Lehrgangsgebühren betragen 2.950,00  € inkl. aller Unterrichtsmaterialien und Skripte.
Der Betrag kann in 18 Raten gezahlt werden.


  • Berufsbegleitender Abendunterricht
  • Gezielte Vorbereitung in allen berufsbildspezifischen prüfungsrelevanten Handlungsbereichen
  • Der nächste konsequente Schritt Ihrer beruflichen Karriere
staatliche_foerderung_stamp

Anmeldeformular HFW 29

HFW 2019_29_Anmeldung